News
Datev aktuell
Downloads & Links



Steuertermine Mai 2022

Steuertermine Mai 2022 Fälligkeit Dienstag, 10.05.2022 Lohn- und Kirchenlohnsteuer Umsatzsteuer Montag, 16.05.2022 Gewerbesteuer Ablauf der Schonfrist Freitag, 13.05.2022 Lohn- und Kirchenlohnsteuer Umsatzsteuer Donnerstag, 19.05.2022 Gewerbesteuer Hinweis Die 3-Tages-Zahlungs-Schonfrist gilt nur noch bei Überweisungen, nicht bei Barzahlungen und Scheckzahlungen. ⇐ zurück zur Übersicht

Steuertermine April 2022

Steuertermine April 2022 Fälligkeit Montag, 11.04.2022 Lohn- und Kirchenlohnsteuer Umsatzsteuer Ablauf der Schonfrist Donnerstag, 14.04.2022 Lohn- und Kirchenlohnsteuer Umsatzsteuer Hinweis Die 3-Tages-Zahlungs-Schonfrist gilt nur noch bei Überweisungen, nicht bei Barzahlungen und Scheckzahlungen. ⇐ zurück zur Übersicht

Steuertermine März 2022

Steuertermine März 2022 Fälligkeit Donnerstag, 10.03.2022 Lohn- und Kirchenlohnsteuer Umsatzsteuer Einkommensteuervorauszahlung I/2022 Körperschaftsteuervorauszahlung I/2022 Ablauf der Schonfrist Montag, 14.03.2022 Lohn- und Kirchenlohnsteuer Umsatzsteuer Einkommensteuervorauszahlung I/2022 Körperschaftsteuervorauszahlung I/2022 Hinweis Die 3-Tages-Zahlungs-Schonfrist gilt nur noch bei Überweisungen, nicht bei Barzahlungen und Scheckzahlungen. ⇐ zurück zur Übersicht

Steuertermine Februar 2022

Steuertermine Februar 2022 Fälligkeit Donnerstag, 10.02.2022 Lohn- und Kirchenlohnsteuer Umsatzsteuer Dienstag, 15.02.2022 Gewerbesteuer Ablauf der Schonfrist Montag, 14.02.2022 Lohn- und Kirchenlohnsteuer Umsatzsteuer Freitag, 18.02.2022 Gewerbesteuer Hinweis Die 3-Tages-Zahlungs-Schonfrist gilt nur noch bei Überweisungen, nicht bei Barzahlungen und Scheckzahlungen. ⇐ zurück zur Übersicht

Steuernachzahlungen und -erstattungen: Finanzämter setzen vorerst keine Zinsen mehr fest

Steuernachzahlungen und -erstattungen: Finanzämter setzen vorerst keine Zinsen mehr fest | Nach Ablauf einer zinsfreien Karenzzeit von grundsätzlich 15 Monaten wird bei Steuernachzahlungen und -erstattungen ein Zinssatz von 0,5 % pro Monat zugrunde gelegt. Mit Beschluss vom 8.7.2021 hat das Bundesverfassungsgericht die jährliche 6%ige Verzinsung für Zeiträume ab 2014 für verfassungswidrig erklärt. Das Bundesfinanzministerium hat sich nun in ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. weiterlesen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen